Insekten sind die artenreichste Klasse der Tiere. Das lateinische Wort Insecta bedeutet so viel wie "eingeschnitten" und bezieht sich auf das allgemeine Merkmal der Insekten: den Körperbau, genauer, auf die Gliederung des Leibes in die drei Körperabschnitte Kopf, Brust und Hinterleib. Daher auch die geläufige Bezeichnung Kerbtiere. Der Körper ist von einer Chitinschicht, dem Außenskelett bedeckt. Am Kopf befinden sich Augen, Mundwerkzeuge und Fühler.

Insekten sind die artenreichste Gruppe der Tiere überhaupt. Weltweit sind etwa eine Million Arten bestimmt, wie viele nicht entdeckt oder bestimmt sind, ist unbekannt.

Eintagsfliegen

Großflügler
Schlammfliegen

Hautflügler
Wespen

Heuschrecken
Feldheuschrecken

Käfer 1
Aaskäfer
Blatthornkäfer
Blattkäfer
Bockkäfer
Buntkäfer
Feuerkäfer
Glanzkäfer
Kurzflügler

Käfer 2
Laufkäfer
Marienkäfer
Rüsselkäfer
Samenkäfer
Schnellkäfer
Speckkäfer
Weichkäfer
Zipfelkäfer

Libellen
Edellibellen
Falkenlibellen
Federlibellen
Prachtlibellen
Schlanklibellen
Segellibellen
Teichjungfern

Netzflügler
Florfliegen

Schmetterlinge 1
Bärenspinner
Bläulinge
Dickkopffalter
Edelfalter

Schmetterlinge 2
Eulenfalter
Ritterfalter
Schwärmer
Spanner
Weißlinge
Wickler
Widderchen
Zünsler

Schnabelfliegen
Skorpionsfliegen

Wanzen
Baumwanzen
Bodenwanzen
Feuerwanzen
Glasflügelwanzen
Randwanzen
Schildwanzen
Weichwanzen

Zikaden
Schaumzikaden
Zwergzikaden

Zweiflügler 1
Schnepfenfliegen
Schwebfliegen
Tanzfliegen

Zweiflügler 2
Schnaken

Aktualisiert 08/2017