Rotfußröhrling Rotfußröhrling picture galleries for websitesby VisualLightBox.com v6.1
Rotfußröhrling (Xerocomus chrysenteron)

Ordnung Röhrlingsverwandte (Boletales)
Familie Röhrlinge (Boletaceae)

30. Oktober 2016, Tussenhausen, 21. September 2017, Tussenhausen; Vorkommen Juli bis November im Nadel- und Laubwald, verbreitet, gesellig; wohlschmeckender Speisepilz; ältere Exemplare sollten stehen gelassen werden, denn die sind meist matschig und wurmig, nur junge feste Pilze mitnehmen – und diese unbedingt in einem luftigen Korb transportieren, da Rotfußröhrlinge besonders wasserhaltig sind, sich schnell zersetzen und giftige Substanzen bilden, die Brechreiz und Durchfall hervorrufen können.

Hut in verschiedenen bräunlichen Varianten, kann samtig oder glatt sein, bei Trockenheit rissig, Stiel am Fuß häufig rötlich, Röhren gelb, bei Druck blauend.


zurück zur Übersicht "Pilze"

Aktualisiert 10/2018