Apfel
Avocado
Bergahorn
Birke
Blütenkirsche
Bougainvillea
Eberesche
Eibe
Eiche
Forsythie
Ginkgo
Granatapfel
Hibiskus
Magnolie
Olivenbaum
Orange
Vogelkirsche
Weide
Zitrone
Vogelkirsche Vogelkirsche_1 picture galleries for websitesby VisualLightBox.com v6.1
Vogelkirsche (Prunus avium)

Ordnung Rosenartige (Rosales)
Familie Rosengewächse (Rosaceae)

Die Vogelkirsche ist die Wildform unserer Süßkirsche und auch als Wild- oder Waldkirsche bekannt. Sie ist europaweit mit Ausnahme des hohen Nordens sowie in Kleinasien und im Kaukasus zu finden, ihre Blütezeit reicht von April bis Mai.

Der Name der Vogelkirsche leitet sich vom lateinischen Wort für Vögel (Avis) ab, weil Vögel gerne das Fruchtfleisch, im Fall des Kernbeissers auch die Kirschkerne, vespeisen. Der Mensch isst lieber die allgemein als Süßkirschen bezeichneten Zuchtformen Knorpel- und Herzkirsche.

Die Vogelkirsche gehört zu den Obstbäumen, die als Barbarazweig verwendet werden, d. h. an Zweigen, die am Barbaratag (4. Dezember) im warmen Zimmer in die Vase gestellt werden, erscheinen noch vor Weihnachten Blüten.

In Deutschland war die Vogelkirsche Baum des Jahres 2010. Ihre ökologische Bedeutung liegt besonders in der jahreszeitlich frühen und reichen Blüte als beliebte Bienenpflanze.
Das hochwertige Holz der Vogelkirsche wird auch beim Instrumentenbau verwendet.
Aktualisiert 08/2020