Apfel
Bergahorn
Birke
Eibe
Forsythie
Ginkgo
Hibiskus
Weide
Hibiscus (Hibiscus L.)

Ordnung Malvenartige (Malvales)
Familie Malvengewächse (Malvaceae)

Deutscher Name Eibisch; ursprünglich in den Tropen heimische Halbsträucher, Sträucher oder Bäumen mit auffälligen Blüten in den verschiedensten Farben; Zierpflanze in Parks, Gärten, der Chinesische Hibiskus (Hibiscus rosa sinensis) ist auch eine beliebte Zimmerpflanze.

In der Volksmedizin, vor allem in Afrika, wird Hibiskus als Heilpflanze verwendet, er wirkt abführend, harntreibend, gallentreibend, antibakteriell und krampflösend, regt den Stoffwechsel an und trägt zur Entschlackung des Körpers bei.

Beliebt ist auch der aus den Blüten aufgegossene Tee, der durstlöschend ist, etwas säuerlich schmeckt und heiß oder kalt getrunken werden kann.

Aktualisiert 10/2017