Gurke
Kartoffel
Knoblauch
Kürbis
Paprika
Topinambur
gurke picture galleries for websitesby VisualLightBox.com v6.1
Gurke (Cucumis sativus)

Ordnung Kürbisartige (Cucurbitales)
Familie Kürbisgewächse (Cucurbitaceae)

Die Gurke gehört zu den wirtschaftlich bedeutendsten Gemüsearten, unterschieden wird zwischen die Salat- oder Schlangengurken und Einlege- oder Gewürzgurken. Vermutliche Herkunft ist in Indien.

Gurken bestehen hauptsächlich aus Ballaststoffen (Schale) und Wasser, der Wassergehalt liegt bei etwa 95 Prozent. Gemessen an der geringen Menge von nur etwa zwölf Kalorien auf 100 Gramm rohe Gurke mangelt es dennoch nicht an wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen. Äußerlich angewendet wird der Gurke ein straffender Effekt für die Haut nachgesagt.

In der Lausitz gibt es nachweislich seit dem 8. Jahrhundert Gurken. Sorben brachten vermutlich das Saatgut aus den Karpaten mit. Die Spreewaldstadt Lübbenau ist Geburtsstadt der eingelegten Gurken. Gurkentag, rund 260 km Gurkenradweg, Gurkenkönigin, Gurkenmuseum, Gurkenmarkt – der Spreewald ist untrennbar mit der Gurke verbunden.
Der Markenname "Spreewälder Gurken" ist EU-weit geschützt, die Rezepturen sind oft streng gehütete Familienrezepte.
Aktualisiert 10/2016